Grenache

Rebsorte und Beere

Die Rotwein Rebsorte Grenache hat verschiedene Namen, was darauf zurückzuführen ist, dass sie in vielen verschiedenen Regionen angebaut wird. In Frankreich heißt sie Grenache noire, in Spanien Garnacha, in Katalonien Garnatxa und auf Sardinien Cannonau. Man geht davon aus, dass der Ursprung der Grenache in Spanien liegt, genauer gesagt, in Aragón.

Die Traube der Grenache ist mittelgroß und dichtbeerig. Die rundlichen bzw. leicht ovalen Beeren sind von schwarzer Farbe. Die Schale der Beere ist dick und die Beeren selbst sind sehr saftig.

Anbau

Grenache ist die am vierthäufigsten angebaute Rebsorte der Welt mit einer Rebfläche von etwa 240.000 Hektar. Mit fast 100.000 Hektar Rebfläche für den Grenache, besitzt Frankreich das größte Anbaugebiet. Vor allem die Region entlang der Rhône baut im großen Maßstab die hitzeresistente Rebsorte an. In Spanien rangiert die Rebsorte nur noch auf Platz zwei in Bezug auf die Rebfläche mit über 85.000 Hektar. Das größte Anbaugebiet liegt in La Mancha. Weitere Anbaugebiete sind die italienischen Regionen Toskana, Sizilien und Kalabrien. Darüber hinaus wird Grenache in Australien, Argentinien und Kalifornien angebaut.

Grenache wird bevorzugt in besonders heißen und trockenen Gebieten angebaut, da die Reben mit diesen Bedingungen besonders gut zurechtkommen. Eher problematisch für die Reben sind feuchte Witterungen in der Blütezeit, aber auch Kälte kann einen Großteil der Ernte vernichten.

Verarbeitung

Grenache-Wein wird nur selten sortenrein ausgebaut. Beliebte Partner für Cuvées sind unter anderem die Rebsorten TempranilloShiraz und Mouvèdre. Dabei handelt es sich um Rebsorten, die mehr Tannine besitzen als die Sorte Grenache. So wird der Grenache, der eigentlich nicht sonderlich lagerungsfähig ist, raffiniert abgerundet und kann sogar im Eichenfass über Jahre hinweg reifen.

Zu Beginn weist der Grenache Wein eine verhältnismässig helle, sehr ansprechende goldkäferrote Farbe auf. Im Alter schlägt diese jedoch wegen der raschen Oxydation bald ins Ziegelrot um.

Verkostung

Grenache-Rotweine bringt vollmundige und würzige Rotweine mit hohem Zuckergehalt hervor. Die Weine sind im Allgemeinen sehr alkoholreich und dennoch weich. Die markantesten Merkmale der Grenache-Traube zeigen sich hinsichtlich der Tanninstruktur und der Farbbildung des Mostes. So weisen die Trauben äußerst wenige Gerbstoffe auf und liefern einen Saft, der äußerst blass in der Farbe ist. Auch deswegen kann die rote Rebsorte bedingungslos für Rosé-Weine verwendet werden. Für Weißwein hingegen wird nur die weiße Sorte Grenache Blanc verwendet.

Weine, die aus der Rebsorte Grenache gewonnen werden, haben ein einzigartiges Aroma nach Himbeere, Schwarze Johannisbeere, Erbeere, Brombeere und Kirsche. Es kommen aber auch feine Nuancen von Pfeffer, Heu, Lorbeer und Lakritze hinzu.

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-16 von 18

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Minuty M, 2016, Roséwein, Frankreich, Côtes de Provence, Château Minuty
    Minuty M (2018)
    13,50 €
    18.00 €/L (0.75L)
  2. The Chocolate Block 2015
    The Chocolate Block 2015
    29,50 €
    39.33 €/L (0.75L)
  3. Vinyes Domenech Teixar 2011
    Vinyes Domenech Teixar 2011
    44,50 €
    59.33 €/L (0.75L)
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-16 von 18

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Die besten Weine

aus internationalen Anbaugebieten

Große Auswahl

von über 3000 Artikeln

Versandkostenfrei

ab 150€ Warenwert

© Copyright 2019 by VinumNobile.de
Versandmethoden
Zahlungsmethoden